Handtaschendiebe in Chemnitz

Am Dienstag sind zwei Frauen in Chemnitz Opfer von Handtaschendieben geworden. Beide hatten ihre Taschen nur für Momente nicht im Blick.

Gegen 12.15 Uhr war eine 72-Jährige in einem Markt in der Ringstraße in Röhrsdorf einkaufen. Die Tasche legte sie in den Einkaufswagen. An der Kasse bemerkte sie den Diebstahl der Tasche. Ein Handy, ca. 80 Euro, Personalpapiere und Schlüsselbund waren verschwunden. Alles im Wert von knapp 200 Euro.

Eine 75-Jährige hatte gegen 12.30 Uhr ihre Handtasche beim Einkauf in einem Markt in der Neefestraße auf ihren Rollator gestellt. Die Tasche wurde gestohlen und die Frau büßte ca. 130 Euro, Krankenkarte und Schlüsselbund ein. Auch hier dürfte der Gesamtschaden bei ca. 200 Euro liegen.

Anhand dieser beiden Fälle bittet die Polizei, Wertsachen beim Einkauf am Mann bzw. der Frau zu tragen. So gibt man potenziellen Dieben keine Chance.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar