Handtaschendiebe scheiterten an rüstiger Dresdnerin

In Dresden-Pieschen versuchten zwei Männer einer 65-Jährigen die Handtasche auf der Weinböhlaer Straße zu entreißen, die Rentnerin wehrte sich und stürzte. Wer kann Hinweise zu diesdem Vorfall geben? +++

Zeit: 24.10.2010, 14.25 Uhr

Ort: Dresden-Pieschen

Gestern Nachmittag versuchten zwei Männer einer 65-jährigen Frau die Handtasche zu rauben.

Die Dresdnerin lief die Weinböhlaer Straße aus Richtung Großenhainer Straße entlang. Etwa 100 Meter nach der Großenhainer Straße hielten plötzlich zwei Männer die Frau von hinten fest und versuchten ihr die Handtasche zu entreißen. Die Dame wehrte sich, hielt ihre Tasche fest und rief laut um Hilfe. Daraufhin ließen die Männer von der Frau ab und flüchteten ohne Beute in einem dunkelgrünen Pkw Kombi Richtung Hansastraße.

Während der Auseinandersetzung mit den Räubern war die 65-Jährige gestürzt. Sie erlitt leichte Verletzungen.

Beide Täter sind etwa 170 cm groß und schlank und haben dunkle kurze Haare. Einer trug eine dunkle Hose und eine mehrfarbige Jacke. Die Täter sprachen in slawischer Sprache zur Geschädigten.

Die Dresdner Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Tat oder den beschriebenen Räubern machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizeidirektion Dresden
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar