Handwerk bezwingt Rapid in Schlussminute

In der Fußball-Bezirksliga stand aus Chemnitzer Sicht das Derby zwischen Handwerk Rabenstein und dem BSC Rapid im Mittelpunkt.

Durch ein Tor in der Schlussminte gewannen die Gastgeber glücklich mit 3:2.

In einem gutklassigen Bezirksligaspiel gingen die Gäste schon nach fünf Minuten durch Philipp Rymer in Führung. Eine knappe halbe Stunde brauchte Handwerk, um eine passende Antwort zu geben. Durch einen Doppelschlag innerhalb von drei Minuten drehten Thomas Koch und Georg Zenker die Partie zu Gunsten der Tannhäuser-Elf.

Doch Rapids Torjäger Julian Rosengarten konnte in der 65. Minute in dem abwechslungsreichen Derby ausgleichen. Praktisch mit dem Schlusspfiff markierte Sebastian Kisser den Siegtreffer für Rabenstein, so dass sich Rapid plötzlich im Abstiegskampf wieder findet.

Der TSV IFA Chemnitz trotzte dem Tabellenzweiten FSV Krumhermersdorf ein 1:1-Unentschieden ab. Nach dem Tor von Daniel Seifert mussten die Gäste jedoch bis zur 80. Minute warten, um den Ausgleich zu erzielen.

Der FC Stollberg (Tor: Kutz) behauptete mit einem 1:1 beim BSC Motor Rochlitz weiter den dritten Tabellenplatz.

Machen Sie tolle Schnäppchen mit unseren Auktionen, schauen Sie einfach mal rein