Handwerk – guter Start ins Ausbildungsjahr

Dresden - Das Handwerk in Ostsachsen ist mit guten Zahlen in das Ausbildungsjahr 2018 gestartet. Die Handwerksbetriebe in den Landkreisen Meißen, Bautzen, Görlitz, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie in der Landeshauptstadt Dresden haben bereits jetzt (Stand 27. April) mit 430 jungen Frauen und Männern einen Ausbildungsvertrag fest vereinbart.

„Es ist noch zu früh, um aus diesen ersten Zahlen belastbare Aussagen für das gesamte Ausbildungsjahr zu treffen", dämpft Andreas Brzezinski, Haupt-geschäftsführer der Handwerkskammer Dresden, die Erwartungen. „Trotzdem ist dieser ordentliche Auftakt ein Grund zur Freude", so Brzezinski weiter. „Seit fünf Jahren steigt die Zahl der neu abgeschlossenen Lehrverträge im Handwerkskammerbezirk Dresden kontinuierlich an. Diese positive Entwicklung ist Ansporn für die Handwerksbetriebe, Innungen, Kreishandwerkerschaften und für die Handwerkskammer.“ Getreu einem Motto der Imagekampagne des Handwerks: „Unser größtes Talent ist es, Talente zu fördern“. Für die Unternehmen und die Jugendlichen sei es nur von Vorteil, Ausbildungsplätze früh-zeitig zu besetzen, so Brzezinski.

Die Hitliste der beliebtesten Ausbildungsberufe im Kammerbezirk Dresden führt der Kraftfahrzeugmechatroniker an. 98 junge Frauen und Männer wollen das Einmaleins der Wartung und Reparatur moderner Fahrzeuge erlernen. Dahinter folgen Augenoptiker (32 neue Lehrverträge) und Elektroniker (28).

Die Chancen für junge Menschen im Handwerk sind hervorragend. Einen Überblick über freie Lehrstellen und Praktikaplätze in Ostsachsen bieten die Online-Börsen der Handwerkskammer Dresden. Derzeit sind 289 Lehrstellen-Gesuche von Handwerksfirmen des Kammerbezirks darin verzeichnet. Unter www.hwk-dresden.de/einfachmachen haben Jugendliche die Möglichkeit das passende Angebot für sich zu finden.