Handwerkskammer bietet Praktikums- und Lehrstellenbörse

Auf der Internetseite der Handwerkskammer Dresden gibt es einen Überblick über Praktikumsplätze in Handwerksbetrieben der Region. Zudem bieten 400 Handwerksbetriebe aus dem gesamten Kammerbezirk Dresden noch immer freie Lehrstellen für dieses Jahr an. +++

Rund 3.600 Schüler der Jahrgangsstufen acht und neun der Dresdner Oberschulen haben heute, einen Tag vor dem Beginn der Sommerferien, mit ihren Zeugnissen auch den „Dresdner Elternbrief zur Berufs- und Studienorientierung“ erhalten, vermeldet heute die Landeshauptstadt. Die Koordinierungsstelle Berufs- und Studienorientierung im Amt für Wirtschaftsförderung und die Agentur für Arbeit informieren darin über die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten zur Berufs- und Studienwahl.

Zu den Berufs- und Karrieremöglichkeiten im Handwerk beraten auch die Ausbildungsberater der Handwerkskammer Dresden (Kontakt: Thomas Götze, Abteilungsleiter Ausbildungsberatung/Lehrlingsrolle, Tel. 0351 4640-964, E-Mail: thomas.goetze@hwk-dresden.de).

130 Ausbildungsberufe gibt es im Handwerk. Die berufliche Karriereleiter lässt sich über die Stufen Lehrling, Geselle, Meister, Betriebswirt, Bachelor bis hin zum Firmenchef erklimmen.

Für Jugendliche, die sich beruflich orientieren möchten, sind Praktika eine gute Möglichkeit, in Berufe und potenzielle Ausbildungsbetriebe reinzuschnuppern. In der Praktikumsbörse der Handwerkskammer Dresden unter www.hwk-dresden.de/praktikum gibt es zahlreiche Angebote.

Schulabgänger, die noch keine Lehrstelle gefunden haben, nach dem Sommer aber in punkto Ausbildung und Zukunftsgestaltung nicht baden gehen wollen, werden in der Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Dresden unter www.hwk-dresden.de/lehrstellen fündig. 400 Handwerksbetriebe aus dem gesamten Kammerbezirk Dresden bieten dort noch immer freie Lehrstellen von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zimmerer an. Per Lehrstellen-App „Lehrstellenradar“  lassen sich die freien Lehrstellen auch übers Smartphone jederzeit anzeigen (Download unter www.lehrstellen-radar.de).

Quelle: Handwerkskammer Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar