Handy im Zentrum „zugeflogen“

Mit einer Anzeige wegen Fundunterschlagung beschäftigt sich seit Freitagabend die Chemnitzer Polizei.

Eine 45-jährige Chemnitzerin bat die Polizei gegen 23.00 Uhr an der Zentralhaltestelle um Hilfe. Sie hatte zuvor ihr Handy in der Straßenbahn vergessen und die Bahn war bereits abgefahren. Nachdem sie ihr Telefon von einem Münzfernsprecher angewählt hat, habe sich nach ihren Angaben ein Jugendlicher gemeldet.

Die Polizisten fanden die Bahn und auch Jugendliche am Hauptbahnhof. Bei der Befragung der Jugendlichen, die nichts von einem Handy gesehen haben wollen, fiel plötzlich einem 16-Jährigen genau das gesuchte Handy aus der Tasche. Nach seinen Angaben sei ihm das Teil zugesteckt worden. Der Jugendliche stand zum Zeitpunkt der Befragung unter Alkoholeinfluss von 0,6 Promille.

Die 45-jährige Chemnitzerin konnte wenig später ihr Handy wieder in Empfang nehmen.

Spannende Romane, CD mit Kuschelrock oder aktionsreiche Thriller auf DVD – eine grosse Auswahl rund um die Uhr bei SACHSEN FERNSEHEN im online -Shop – DVD, Bücher, CDs