Handy und Geld auf Sonnenberg geraubt

Die Idee von einem gemütlichen, feucht-fröhlichen Wochenende ist einem 36-Jährigen zum Albtraum geworden.

 In der Nacht zum Sonntag waren nach Angaben der Polizei der Freiberger und ein 59-jähriger Chemnitzer gegen 1.00 Uhr auf dem Weg zur Tankstelle an der Clausstraße um Bier zu holen. Als der 59-Jährige beim Bezahlen war, griff sich ein ihm unbekannter junger Mann eine Flasche Bier und gab sie trotz Aufforderung nicht zurück.

Nachdem der Bestohlene  seinem Begleiter den Vorfall berichtete, ging dieser zu einer Gruppe junger Leute im Hinterhof der Tankstelle, unter denen der vermutliche Bierdieb war. Dort wurde der 36-Jährige von sechs Männern zusammengeschlagen und ihm das Handy Motorola sowie etwa 50 Euro geraubt. 

Sein Begleiter, der eine Rangelei beobachtete hatte, und seinem Bekannten zu Hilfe eilte, rief die Polizei. Die Täter waren zwischenzeitlich weggelaufen. Im Rahmen der Tatortfahndung konnten fünf Männer im Alter von 19, 22,26, 37 und 38 Jahren gestellt werden. Sie wurden vom Geschädigten wieder erkannt.

Gegen die Männer, die zum Teil bis zu 1,98 Promille intus hatten, wird wegen Raubes ermittelt. Ihr Opfer wurde ambulant im Krankenhaus behandelt.  

Die Benzinpreise und ihre rasante Entwicklung – SACHSEN FERNSEHEN – Benzinpreis-Statistik