Hanfzucht in Dresden-Zschertnitz

Bei einer Wohnungsdurchsuchung auf der Michelangelostraße hat die Dresdner Polizei insgesamt neun (bis zu 1,40 Meter hohe) Cannabispflanzen sichergestellt. +++

Einen 37-jähriger Dresdner muss sich seit gestern wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Ein Anwohner der Michelangelostraße informierte am Abend die Dresdner Polizei über eine interessante Entdeckung. Der Mann hatte auf einem benachbarten Balkon Pflanzen mit markantem Blattwerk ausgemacht.

Dresdner Polizeibeamte gingen dem Hinweis nach und stellten tatsächlich Hanfpflanzen fest, welche die beschriebene Balkonbrüstung teilweise überragten. Kurz darauf erschien auch der Wohnungsinhaber (37) vor Ort. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten insgesamt neun (bis zu 1,40 Meter hohe) Cannabispflanzen sicher.

Gegen den 37-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln eingeleitet.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!