Hartmannbrücke im Sommer 2011 fertig

Zur Baumaßnahme Brücke Hartmannstraße informiert das Tiefbauamt der Stadt Chemnitz zu den aktuell in den nächsten vier Wochen hier anstehenden Arbeiten.

So erfolgen auf der landwärtigen Seite der Großbaustelle Brücke Hartmannstraße die Schalung (die Form für den Beton) und die Bewehrung (das Einbringen von Stahlgeflecht) sowie die Betonage des 3. Fundamentabschnittes. Derzeit sind hier bereits zwei der insgesamt drei Fundamentabschnitte fertig gestellt.

Nach Abschluss des dritten Fundamentabschnittes erfolgen die Schalung und Bewehrung der drei Teilabschnitte für die Widerlager.

Auf der stadtwärtigen Seite der Baustelle muss derzeit noch infolge des Hochwassers im August und September hier angestautes Treib- und Schwemmgut beräumt werden. Danach wird hier die Sauberkeitsschicht eingebaut, bevor auch auf dieser Seite die Schalung, Bewehrung und Betonage der Fundamente in drei Teilabschnitten erfolgt.

Im Bereich des künftigen Mittelpfeilers der Brücke müssen Arbeiten zum Aushub im Spundwandkasten vorgenommen werden sowie die Stabilisierung dieses Verbaus durch eine sogenannte Gurtung (ebenfalls aus Stahl). Anschließend wird auch hier die Sauberkeitsschicht eingebracht und es folgt wiederum die Schalung, die Bewehrung und die Betonage der Fundamente für das Brückenbauwerk.

Neben den Arbeiten am eigentlichen Brückenbauwerk mussten und müssen noch vor Ort zugleich auch die Schäden beseitigt werden, die hier infolge des Hochwassers im August und im September 2010 entstanden waren: Dabei müssen die Spundwandkästen ausgepumt sowie Treib- und Schwemmgut entfernt werden. Ebenso ist nicht mehr verwendbare Bewehrung auszubauen und zu entsorgen. Ausspülungen in der Flusssohle und in Randbereichen müssen ebenfalls repariert werden.

Insgesamt soll das Brückenbauwerk im Sommer 2011 fertig gestellt werden.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung