Hartmannsdorf: Noro-Virus: Caterer unter Verdacht

Derzeit kursiert in mehreren Bundesländern eine Brechdurchfall-Erkrankung.

Laut Robert-Koch-Institut sind in mehreren Bundesländern bereits rund 4.000 Kinder und Jugendliche infiziert. An den tausenden Fällen erkrankter Kita-Kinder und Schüler mit Verdacht auf Noro-Virus könnte das deutschlandweit agierende Catering-Unternehmen Sodexo aus Frankfurt am Main verantwortlich sein. Die Firma, die Essen für Kitas und Schulen liefert, hat besonders viele Niederlassungen in Ostdeutschland. Sodexo betreibt eine Filiale in Hartmannsdorf bei Chemnitz (Landkreis Zwickau), Von hier aus werden die Kindereinrichtungen und Schulen der Region beliefert.

Bereits 600 Magen-Darm-Infektionen wurden in Sachsen gemeldet. Sie stehen unter Verdacht, durch Noroviren ausgelöst worden zu sein. Allein im Chemnitzer André-Gymnasuim und Schmitt-Rottluff-Gymnasium wird in 180 Fällen vermutet, dass der Virus der Grund für die Erkrankung ist. Aufgrund dessen bleiben neun Chemnitzer Schulen bis Montag (1. Oktober 2012) geschlossen. An neun weiteren werden Desinfektionsmaßnahmen getroffen um Neuerkrankungen zu verhindern.