Hartmannsdorf – Waghalsige Verschnaufpause

Eine waghalsige Verschnaufpause am Hartmannsdorfer Kreuz hat am Mittwochvormittag ein Schwan eingelegt.

Der offensichtlich arg geschwächte Vogel war auf die Kreuzung geflogen und konnte aus eigener Kraft nicht weiterfliegen. Nachdem das langhalsige Wesen bei einigen Autofahrern für Verwunderung gesorgt hatte, rettete ein Hartmannsdorfer Tierfreund den Schwan aus dem Kreuzungsbereich, brachte ihn in seinen Heizungskeller, und fütterte das Tier. Ein Gemeindemitarbeiter holte das Tier bei dem 71-Jährigen ab. Nun wird nach einer Unterbringung für den Schwan gesucht.