Hasenblut und Bienenwachs in den Kunstsammlungen

Die Kunstsammlungen Chemnitz haben ab Sonntag eine neue Ausstellung im Programm.

Gezeigt werden 130 Zeichnungen des Konzeptkünstlers Joseph Beuys.

Dieser zählt zu den bedeutendsten Künstlern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Interview: Kerstin Drechsel – Kuratorin

In Beuys‘ Bildern finden sich philosophische, literarische, natur- und geisteswissenschaftliche Bezüge wieder.

Die Kreativität des Künstlers zeigt sich dabei auch in der Auswahl der Materialien, auf denen er seine Zeichnungen anfertigte.

Interview: Kerstin Drechsel – Kuratorin

So zeichnete Beuys nicht nur mit dem Bleistift, sondern nutzte zum Beispiel auch Hasenblut, Bienenwachs oder Fett.

Interessierte können die Ausstellung „Joseph Beuys – Zeichnungen/Drawings“ noch bis zum 21. September besuchen.