Hauptbahnhof Chemnitz für 28 Stunden voll gesperrt

Zugreisende müssen sich am übernächsten Wochenende auf längere Wartezeiten und Schienenersatzverkehr einstellen.

So wird der Hauptbahnhof von Samstag (30. August) 0 Uhr bis Sonntag (31. August) 4 Uhr für 28 Stunden voll gesperrt.

Grund sind umfangreiche Bauarbeiten am Eisenbahnknoten Chemnitz.

Nach knapp sechs Jahren Bauzeit wird dann am 31. August der Endzustand der Gleisanlagen und der Sicherungstechnik im Hauptbahnhof in Betrieb genommen.

Gleichzeitig wird durch den Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) Ende August eine weitere Baustufe für die Einbindung des Chemnitzer Modells eingerichtet. Während der Sperrung wird die Weichenverbindung zur Anbindung der Stadtbahn hergestellt. Damit kann am 8. Dezember die sicherungstechnische Einbindung des Chemnitzer Modells in das Elektronische Stellwerk vollzogen werden.

Seit dem offiziellen Baubeginn im November 2008 investierte die Deutsche Bahn mehr als 110 Millionen Euro in die Erneuerung des Eisenbahnknotens Chemnitz. Insgesamt wurden 19 Kilometer Gleis, 21 Kilometer Oberleitungs- und Signalanlagen, 41 Weichen, 171 Signale sowie sieben Eisenbahnbrücken erneuert.

Dazu einen groben/allgemeinen Überblick zu den verkehrlichen Einschränkungen (genaue Infos sind Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten zu finden.):

Die Züge der Linien RE 3 (Dresden–Hof) und RE 9 (Dresden–Nürnberg) werden zwischen Tharandt und Wüstenbrand durch Busse ersetzt. Um eine durchgehende Reiseverbindung zu gewährleisten, werden die Fahrzeiten der Züge im Abschnitt Dresden Hbf – Tharandt entsprechend angepasst.

Die Züge der Linie RB 30 Dresden‒Zwickau werden zwischen Tharandt/Freiberg (Sachs) und Wüstenbrand in verschiedenen Abschnitten durch Busse ersetzt. In Wüstenbrand haben Sie von den Bussen Anschluss an die verspätet fahrenden Züge nach Zwickau (Sachs) Hbf. In Tharandt haben Sie jeweils erst Anschluss an die Züge späterer Takte zur Weiterfahrt nach Dresden.

RB 80 Chemnitz‒Flöha‒Annaberg-Buchholz: Die Züge dieser Linie werden zwischen Chemnitz Hbf und Erdmannsdorf-Augustusburg durch Busse ersetzt. Bitte beachten Sie die 24 – 46 Min. frühere Abfahrt/spätere Ankunft der Busse in Chemnitz

RB 81 Chemnitz‒Flöha‒Pockau-Lengefeld: Die Züge dieser Linie werden zwischen Chemnitz Hbf und Hetzdorf (Flöhatal) durch Busse ersetzt.

RB 89 Chemnitz‒Aue: Die Züge dieser Linie werden zwischen Chemnitz Hbf und Chemnitz Süd durch Busse ersetzt.

Weitere Busersatzverkehre fahren auch zwischen Chemnitz und Hainichen bzw. zwischen Chemnitz und Burgstädt.

Weiter gibt es auch Einschränkungen im Reiseverkehr auf der RB 45 Elsterwerda-Riesa-Mittweida-Chemnitz.

Wichtig für die Reisenden ist, dass die Fahrplanänderungen erhebliche frühere Abfahrts- und spätere Ankunftszeiten für Züge und Busse sowie längere Fahrzeiten der Busse enthalten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar