Hauptprüfung der Löbtauer Brücke

Anlässlich der planmäßigen Bauwerksüberwachung ist an der Löbtauer Brücke eine Hauptprüfung an der Reihe, die bis 30. Oktober andauert. +++

Anlässlich der planmäßigen Bauwerksüberwachung ist an der Löbtauer Brücke eine Hauptprüfung an der Reihe, die bis 30. Oktober andauert.

Das Planungsbüro für Bauwesen GmbH WKP Dresden hat den Auftrag übernommen. Die Fachleute prüfen mit einem Hubsteiger die Brückenaußenseite an den zugänglichen Stellen.

Die Prüfung der Brückenoberseite sowie von unten unzugänglichen Stellen erfolgt mittels Brückenuntersichtgerät voraussichtlich vom 9. bis 13. November. Geprüft wird jeweils in der Nacht. Der Verkehr rollt einspurig an der Baustelle vorbei. Es kommt zu örtlichen Verkehrsraumeinschränkungen.

Die Kosten der Prüfung belaufen sich auf etwa 25 000 Euro sowie zusätzlich etwa 10 000 Euro für Zugangstechnik und Verkehrssicherung.