Hauptstaatsarchiv öffnet ab Mitte Oktober wieder für Nutzer

Mit einer Feierstunde ist das sanierte Hauptstaatsarchiv in Dresden am Mittwoch eingeweiht wurden. Seit drei Jahren liefen die Arbeiten an dem Gebäude. +++

Spektakulär präsentiert sich nun das Atrium. Ein Dach aus Stahl und Glas überspannt den Lichthof.

Im alten holzgetäfelten Lesesaal sollen zukünftig Vorträge stattfinden. Die Nutzer haben im neuen Lesesaal wesentlich mehr Platz, auch ein Freihandbereich wird eingerichtet.

Interview im Video mit Guntram Martin, Leiter Hauptstaatsarchiv

Eine Ausstellung zeigt Schmuckstücke aus den Archiven. Unter anderem ist das große Dienstsiegel August des Starken erstmals öffentlich zu sehen.

In die Sanierung des historischen Gebäudes investierte der Freistaat rund 26 Millionen Euro. Mitte bis Ende Oktober soll das Hauptstaatsarchiv dann wieder für die Nutzer offen stehen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!