Haus an Limbacher Straße einsturzgefährdet

Autofahrer müssen sich auf der Limbacher Straße in nächster Zeit offenbar auf Behinderungen einstellen.

Zwischen Kanzler- und Reichsstraße muss der Verkehr stadtwärts umgeleitet werden, so die Stadt Chemnitz. Der Grund dafür ist das Gebäude an der Limbacher Straße 12.

Dort wurden laut Tiefbauamt erhebliche Mängel festgestellt, die das Gebäude teilweise zum Einsturz bringen könnten.

Der Hauseigentümer muss diese potenziellen Gefahren nun beseitigen. Offen ist allerdings, wie lang die Absperrung Bestand haben wird.

In der Zwischenzeit müssen die Autofahrer über die Kanzlerstraße – Henriettenstraße – Kaßbergstraße eine Umleitung in Kauf nehmen.

Die Linie 32 in Richtung Dresdner Straße der CVAG fährt aufgrund dieser Arbeiten eine veränderte Route. In der Zeit vom 19. Oktober bis voraussichtlich 18. November wird der Bus über Limbacher Straße – Kanzlerstraße – Henriettenstraße – Reichsstraße – Weststraße – Theaterstraße fahren.

Die Haltestelle Leipziger Straße wird in die Henriettenstraße verlegt. Bedient werden die Haltestellen Kaßbergstraße und Kaßbergauffahrt. Die Haltestellen Hartmannplatz, Hohe Brücke und Innere Klosterstraße entfallen.

In der Gegenrichtung verändert sich nichts.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar