Haus der Jugend in Chemnitz eröffnet

An der Heinrich-Lorenz-Straße hat am Freitag eine neue Anlaufstelle für arbeits- oder ausbildungssuchende Chemnitzer Jugendliche ihre Türen geöffnet.

Ab sofort bieten die Arbeitsagentur Chemnitz, das Jobcenter sowie die Stadt Chemnitz mit Vertretern der freien Jugendhilfe gemeinsam unter einem Dach ihren Service an.

Jugendliche unter 25 Jahren finden hier alle Informationen rund um Arbeit, Ausbildung und Beruf gebündelt vor.

Auch Geldleistungen können hier beantragt werden.

Interview: Katrin Heinze – Projektleiterin „Haus der Jugend“

Im „Haus der Jugend“ sind insgesamt rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig.

Für die neue Einrichtung wurde der Gebäudeteil komplett umgestaltet.

Interview: Katrin Heinze –  Projektleiterin „Haus der Jugend“

Derzeit gibt es in Chemnitz rund 1.100 arbeitslose Jugendliche unter 25 Jahren, zwei Drittel von ihnen beziehen Hartz 4.

Mit der neuen Anlaufstelle soll den jungen Menschen eine ganzheitliche und vernetzte Betreuung geboten und die Jugendarbeitslosigkeit in Chemnitz langfristig gesenkt werden.