Haus in Siegmar teilweise eingestürzt

Ein Mehrfamilienhaus im Chemnitzer Stadtteil Siegmar ist am frühen Samstagmorgen teilweise eingestürzt.

An dem Haus auf der Jagdschänkenstraße gegenüber der Shell-Tankstelle krachte nach Angaben von Anwohnern gegen 5.00 Uhr die Seitenwand über mehr als zwei Etagen in sich zusammen. Drei Mieter mussten nach Angaben der Polizei in Sicherheit gebracht werden, sie kommen vorübergehend in einem Hotel unter. Auch sechs Bewohner des Nachbarhauses wurden evakuiert, sie können aber vermutlich noch am Samstag zurück in ihr Haus.

Nach ersten Einschätzungen sind offenbar Bauarbeiten Schuld an dem Einsturz. Am Mittag traf ein Statiker vor Ort ein und entscheidet über das weitere Vorgehen. Solange bleibt die Jagdschänkenstraße an dieser Stelle einseitig gesperrt.