Haus nach Wohnungsbrand in Kleinzschocher evakuiert – Neun Verletzte!

In der Nacht zum Montag ist in einem Mehrfamilienhaus in der Klingenstraße ein Feuer ausgebrochen. Ein 22-jähriger hatte dort mit einer brennbaren Flüssigkeit hantiert. Alle 20 Mieter wurden in Sicherheit gebracht. Neun Menschen, darunter vier Kinder wurden leicht verletzt. +++

Bei klirrender Kälte wurden die Löscharbeiten zum Kraftakt für die Feuerwehr. Einige Zeit später konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden, allerdings zu spät, um die Wohnung im zweiten Stock zu retten. Ein Übergreifen auf weitere Teile des Hauses wurde aber verhindert.

Ein Bekannter der 31-jährigen Mieterin hatte versucht, eine Wasserpfeife mit einer brennbaren Flüssigkeit anzuzünden. Das Gemisch breitete sich daraufhin unkontrolliert in der gesamten Wohnung aus.

Alle Mieter wurden in Sicherheit gebracht, 13 davon mussten zwischenzeitlich in einem laufenden Bus der LVB untergebracht werden, um der Kälte zu entfliehen. Neun Menschen, darunter vier Kinder mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung behandelt werden.

Nachdem die Löscharbeiten beendet wurden, konnte alle übrigen Mieter in ihre Wohnungen zurückkehren.