Haushalt von Chemnitz genehmigt

Das Regierungspräsidium hat den laufenden Haushalt von Chemnitz genehmigt.

Allerdings wurde der Etat, der ein Defizit von 18,3 Millionen Euro aufweist, mit einigen Fußnoten absegnet. Demnach fallen die Einsparungen des Haushaltskonsolidierungskonzeptes bis 2008 zu gering aus. Teile davon hatte der Stadtrat im Februar abgelehnt, unter anderem die massiven Streichungen bei den Theatern Chemnitz. Das aktuelle Einsparungsziel von 600.000 Euro bis 2008 reicht aber laut Regierungspräsidium nicht aus. Hier muss bis spätestens Ende kommenden Jahres ein neues Sparkonzept erarbeitet werden.