Hauswand eingestürzt

Niederfrohna: Zu einem Einsatz wurden Feuerwehr und Polizei am Donnerstagnachmittag gerufen.

Die Giebelwand eines leerstehenden Wohnhauses an der Turnstraße war gegen 14.00 Uhr auf einer Fläche von 8 x 8 Metern eingestürzt.

Glücklicherweise befanden sich zum Einsturzzeitpunkt keine Personen oder Fahrzeuge in Gebäudenähe.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Limbach-Oberfrohna und Niederfrohna hatten wahrlich „alle Hände voll zu tun“.

Sie mussten den entstandenen Bauschutt beräumen und das restliche Gebäude gegen weiteres Einstürzen sichern. Außerdem mussten Energie, Gas und Wasser abgestellt sowie die Turnstraße im Bereich des Einsturzhauses gesperrt werden.

In den nächsten Tagen wird entschieden, ob das leerstehende Wohnhaus komplett abgerissen wird.

Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen