Hauswandeinsturz im Leipziger Nordosten

Die Fassade eines leerstehenden und unsanierten Hauses im Nordosten Leipzigs, Hermann-Liebmann-Straße, stürzte in der Nacht zum Montag ein.

Polizeiberichten zufolge sicherten Polizeibeamte den Bereich, informierten die Feuerwehr und sorgten dafür, dass Strom- und Gasversorgung unterbrochen wurden. Verletzt wurde keine Person. 

Die Hermann-Liebmann-Straße bleibt noch bis Ende der Woche gesperrt.

Seit Montagmorgen kümmert sich das Bauordnungsamt um alle weiteren Maßnahmen. Dies wird nun prüfen, ob das gesamte Haus abgerissen werden muss.  

+++ Auktionen bei LEIPZIG FERNSEHEN. Mitsteigern und Schnäppchen machen. +++