Havarie im Maritim Hotel war Baupfusch

Die Havarie im Dresdner Maritim Hotel ist offenbar auf Baupfusch zurückzuführen.

Laut einem Bericht der Sächsischen Zeitung geht die Staatsanwaltschaft davon aus, dass beim Verlegen der Wasserleitung Fehler gemacht wurden.

Sie Staatsanwaltschaft prüft jetzt, ob gegen die Verursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung vorgegangen wird.

Bei dem Wasserrohrbruch im Keller des Hotels wurden vor knapp einer Woche 29 Personen verletzt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar