HC Elbflorenz: Endlich wieder Training für den Nachwuchs

Dresden - Der HC Elbflorenz wird ab dem 11.02.2021 den Trainingsbetrieb in den Altersklassen ab 15 Jahren wieder aufnehmen. Dies ermöglicht ein Schreiben der Stadt Dresden vom 04.02.2021, welches den Sportvereinen mit Nachwuchsleistungszentren den Trainingsbetrieb wieder gestattet.

© Sachsen Fernsehen

Seit 02.November 2020 ruht der Trainingsbetrieb im Nachwuchs-und Breitensport in Sachsen. Für die Nachwuchssportler der Nachwuchsleistungszentren ab 13 Jahren aufwärts bestand noch weiterhin die Möglichkeit, das Training unter besonderen Vorkehrungen fortzuführen. Auch diese Maßnahmen wurden vom HC Elbflorenz am 02.12.2020 aus Eigenverantwortung aufgrund der steigenden Inzidenzwerte eingestellt.

Nachwuchskoordinator Kay Blasczyk dazu:

"In den letzten Wochen haben unsere Trainer-Teams der Nachwuchsmannschaften mit zahlreichen, kreativen Ideen den Kontakt zu den Sportlern gehalten. Über wöchentliche Online-Trainingseinheiten, verschiedene Wettkämpfe auch zwischen den Altersklassen oder unterstützende Athletikpläne wurde und wird weiterhin versucht, unseren Jungtigern einen Ersatz für das fehlende Training zu ermöglichen. Ich möchte jedem einzelnen Trainer meinen Dank und meinen Respekt für das tolle Engagement aussprechen! Mit dem Schreiben der "Interessengemeinschaft TeamSportSachsen" bot sich bereits am 13.01.2021 die Möglichkeit, das Training in den Altersklassen ab 15 Jahren wieder aufzunehmen. Aufgrund der Inzidenz-Zahlen von über 100 und der anhaltenden Schließung von Schulen und Kindergärten haben wir uns zu diesem Zeitpunkt gegen eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs entschieden.Die nunvoranschreitenden, positiven Entwicklungen rund um die Pandemie, zusammen mit den jüngsten Veranlassungen derStadt Dresden, veranlasst uns als Verein, den Trainingsbetrieb ab 11.02.2021 für alle Sportler ab 15 Jahren wieder aufzunehmen. Wir werden weiterhin die Hygieneauflagen der Stadt Dresden sowie unser vereinseigenes Hygienekonzept verantwortungsvoll umsetzen.Des Weiteren sind wir optimistisch, dass die Sportler unter 15 Jahren ihren Trainingsbetrieb bei weiterhin positiver Entwicklung auch zeitnah wieder aufnehmen können."