HC Elbflorenz muss auf Neuzugang warten

Dresden - Cheftrainer Rico Göde muss über weite Teile der Vorbereitung auf Neuzugang Max Mohs verzichten. U21-Bundestrainer Martin Heuberger nominierte Mohs am gestrigen Montag für den abschließenden Nationalmannschaftslehrgang vom 10.-14.07. in Frankfurt/Main bevor es zur Junioren-Weltmeisterschaft nach Spanien vom 16.-28.07.2019 geht.

"Ich freue mich wahnsinnig über die Nominierung. Es ist für mich eine große Ehre für Deutschland bei einer WM spielen zu dürfen. Ich möchte alles dafür geben, dass wir soweit wie möglich kommen können und eine erfolgreiche WM spielen." freut sich Mohs über seine Teilnahme an der Nachwuchs-WM in Vigo und Pontevedra. Die deutsche Nationalmannschaft spielt in Gruppe D gegen Island, Norwegen, Argentinien, Dänemark und Chile. Zum Auftakt beginnen die Junioren am 16.07. 14:00 Uhr gegen Argentinien.

"An einer Weltmeisterschaft teilzunehmen ist für jeden Sportler eines der größten Ziele, deswegen freue ich mich für Max. Für uns heißt es, dass wir die Vorbereitung ein wenig umplanen müssen. Da wir diese Option bereits im Hinterkopf hatten, sind wir da flexibel und können mit Mario Huhnstock, Tom Göres und Jan Vogt aus den Vollen schöpfen." kommentierte Rico Göde Mohs' Nominierung.