HC Elbflorenz rüstet sich für wegweisende Rückrunde

Dresden - Der HC Elbflorenz wappnet sich für die Rückrunde der 2. Handballbundesliga. Wie der neue Manager des Tabellenachtzehnten, Karsten Wöhler, am Donnerstag mitteilte, wurden hierfür auch personell die Weichen gestellt:

Neben der Vertragsverlängerung von Leistungsträger Nils Kretschmer wurde der Wintertransfer des Champions-League-erfahrenen Michal Kasal bekanntgegeben. Der 2,07 Meter große und 100kg schwere tschechische Nationalspieler ist flexibel in Angriff und Abwehr einsetzbar und soll im linken Rückraum für Entlastung sorgen. Für Trainer Christian Pöhler und seine Mannschaft, die derzeit noch auf einem Abstiegsplatz stehen, ist die kommende Rückrunde wegweisend. Nach einer turbulenten Hinserie mit zum Teil deftigen Pleiten, aber auch beeindruckenden Siegen wie gegen den damaligen Tabellenführer Coburg, soll vor allem mehr Konstanz zum Klassenerhalt im schwierigen 2. Jahr in der Bundesliga führen. Vereinspräsident Uwe Saegeling arbeitet unabhängig vom Tagesgeschäft an der langfristigen Zukunft seines Vereins. Erst kürzlich wurde der HC Elbflorenz von der Handballbundesliga für seine exzellente Jugendarbeit zertifiziert. Und auch den spürbaren Schwung der Handball-WM möchte das Vereinsoberhaupt für seinen HCE nutzen.

Der Heimspielauftakt für den HC Elbflorenz ist am 15. Februar. Ab 19:30 beginnt dann in der BallsportArena für den HCE die schweirige Mission Klassenerhalt.

© Sachsen Fernsehen
© Sachsen Fernsehen