HC Elbflorenz verliert Testspiel gegen Lok Pirna

Noch neun Spiele hat der HC Elbflorenz Zeit, sich an die Spitze der Oberliga Sachsen zu setzten. Nach zuletzt nur mäßigen Erfolg soll es mit dem neuen Trainer Stefan Süßmilch bei dem Handballverein wieder aufwärts gehen.

 Gestern Abend gab’s ein Testspiel gegen den ESV Lok Pirna. Der neue Trainer Stefan Süßmilch nimmt seine Jungs gleich richtig ran. Kurzfristig setzte er ein Testspiel gegen den Regionalligist ESV Lok Pirna an, in der Halle auf dem Sonnenstein. 

  Obwohl die Saison für den HC sehr gut begann, kam nach ein paar Spielen die Erfolglosigkeit. Als es mit dem neuen Jahr auch nicht besser wurde, hat man Konsequenzen gezogen und mit Stefan Süßmilch den ehemalige Juniorentrainer zum Cheftrainer ernannt. Das erste Spiel mit dem neuen Trainer gegen SV Koweg Görlitz war bereits ein voller Erfolg. Um das Team auch weiterhin auf Siegeskurs zu halten, hat der Trainer schon klare Vorstellungen.

  Beim Trainingsspiel gegen Lok Pirna wurden gestern neue Spielideen getestet. Der Oberligist aus Dresden hielt sich tapfer gegen den stärkeren ESV, auch wenn man den Klassenunterschied sehen konnte. Die Partie endetet 45:36 für Pirna.

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.