HC Leipzig: Auftakt der zweiten Halbserie beim Aufsteiger

Nach 39 Tagen Spielpause ist es am Mittwoch endlich wieder soweit: Das Team des HCL ist wieder auf dem Parkett und tritt um 19.30 Uhr auswärts beim Aufsteiger SGH Rosengarten an, die für viele Experten überraschend auf einem sicheren Mittelfeldplatz.

Für die Mannschaft von Trainer Heine Jensen gilt, sich in den beiden Trainingseinheiten im Vorfeld zu finden. Heine Jensen: „Uns ist klar, dass in Rosengarten nicht alles klappen wird, in zwei Einheiten kann man keine Wunder erwarten. Rosengarten hat sicher den Vorteil, dass sie während der Pause komplett als Mannschaft trainieren konnten, aber wir schauen auf uns. Die Mädels sind gut erholt und heiß darauf, endlich wieder den Ball in die Hand zu nehmen. Die erste Einheit gestern war in Ordnung. Wir wollen einfach in Rosengarten wieder gut rein kommen in die Serie und die zwei Punkte holen.“

Nicht mit dabei sein werden Rannveig Haugen, deren Fußverletzung noch nicht wieder in Ordnung ist und Anne Ulbricht, die sich im ersten Training am gestrigen Montag leider am Rücken verletzt hat. „Anne wird zunächst ausfallen, wir müssen die genaue Diagnostik abwarten, bevor wir näheres sagen können. Ich hoffe nur, dass es nichts Schlimmeres ist, denn Anne ist für unser Spiel sehr wichtig.“ sagt Heine Jensen. Karolina Kudùacz ist hingegen wieder voll einsatzfähig und wird dabei sein.