HC Leipzig greift weiter oben an: 26:21-Heimsieg gegen Spitzenreiter Buxtehude

Es war ein hart umkämpftes Spiel, aus dem die Leipzigerinnen rund um Trainer Stefan Madsen am Ende als Sieger hervor gingen. Mit einer beeindruckenden Teamleistung siegte der HC Leipzig am Mittwochabend gegen den Buxtehuder SV mit 26:21. +++

Zu Beginn legten die HCL-Mädels los wie die Feuerwehr. In den ersten Minuten hatten die Leipzigerinnen bereits einen Drei-Tore-Vorsprung heraus gespielt, während sich die Gäste sichtlich schwer taten. Erst in der Mitte der ersten Hälfte kam Buxtehude besser in die Partie und verkürzte auf ein Tor. Wenige Minuten später dann die erste Führung für den Tabellenführer. Kurz vor der Pause drehten der HC Leipzig dann nochmal auf und ging mit einem 12:10 in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel stürmte das Team von Stefan Madsen weiter mutig nach vorne und zog mit 14:10 davon. Und obwohl der Buxtehuder SV zwischenzeitlich noch einmal ausglich, konnten die Leipzigerinnen letztendlich dank einer kämpferischen Leistung den Heimsieg perfekt machen. Mit dem Erfolg schob sich der HC Leipzig nun auf einen Punkt an den Spitzenreiter heran.