HC Leipzig trainiert um Leben zu retten

Leipzig - Anlässlich des internationalen "Restart a Heart Days" stand für die Spielerinnen des HC Leipzig am Dienstag ein Training der etwas anderen Art auf dem Spielplan. Unter dem Motto "Prüfen, Rufen, Drücken" trainierten die Handballerinnen Wiederbelebungsmaßnahmen.
Julian Zimmer vom Helios Park-Klinikum Leipzig weiß mehr zu den Hintergründen

Mit Hilfe von Trainingspuppen konnten die Torjägerinnen die Abläufe verinnerlichen. 30 Mal Drücken und 2 Mal Mund-zu-Mund Beatmung fortlaufend bis der Notarzt kommt.
Julian Zimmer weiß mehr über die Abläufe in einem solchen Notfall.

Nach abgeschlossenem Training gehen die Messestädter gestärkt ins nächste Spiel. Spielerin Christin Conrad weiß wie wichtig es ist das wirklich ein jeder Mensch Leben retten kann.

 
Mit Hilfe der gemeinsamen Aktion, soll dem Thema der Reanimation mehr Beachtung geschenkt werden. Künftig wird es immer wichtiger Menschen dafür zu mobilisieren und Notfall dafür zu sorgen als Ersthelfer ein Leben zu retten.
© Leipzig Fernsehen