HC Leipzig und die Saison nach der Insolvenz

Leipzig – Beste Aussichten beim HC Leipzig. Saison Nummer eins nach der Insolvenz ist geschafft und das Ziel Klassenerhalt in der 3. Liga mehr als erfüllt.

Neben dem sportlichen Erfolg ist es für Präsident Rainer Hennig besonders wichtig, den Verein auch wieder finanziell gut dastehen zu lassen. Beim Sponsoren-Event am Donnerstagabend wurde dafür der Grundstein gelegt.
Vor allem dank vieler treuer Sponsoren war es dem Verein möglich in Ruhe arbeiten zu können. In der nächsten Saison soll dann auch wieder sportlich ganz oben angegriffen werden. Ziel ist der Aufstieg in die 2. Liga. Dafür werden jedoch weitere Gelder benötigt.
Bis 2021 muss der Aufstieg geschafft werden, um weiterhin Leistungsstützpunkt im Frauenhandball zu bleiben.