HC Leipzig verliert im Supercup 2009

Aus die Träume von der Titelverteidigung – die HCL-Mädels verloren am Sonntagnachmittag den Kampf um die Supercup-Krone 2009 mit 28:30.

Bereits zur Pause hatten die Leipziger Handballerinnen einen Rückstand von 13:16 in Rotenburg. Der VfL Oldenburg war am Sonntagnachmittag gut auf den HC Leipzig eingestellt, spielte hervorragend mit und konnte die eigenen Chancen stets gut nutzen.

Vor knapp 1.250 Zuschauern in Rotenburg kämpften die HCL-Damen sich in der zweiten Halbzeit immer wieder ran, in der 50. Spielminute gelang sogar der Ausgleich zum 23:23. Auch danach gingen die Teams im Gleichschritt bis zum Stand von 25:25. Dann nahm sich die Leipzigerin Sara Holmgren ein Herz und brachte den HC Leipzig das erste Mal überhaupt im Supercup-Spiel 2009 in Führung. Doch der VfL Oldenburg legte nachund zig schließlich zum 30:28-Endstand davon.

Die Titelverteidigung des HC Leipzig hat nicht funktioniert, doch in der Champions League ist noch alles drin und auch in der Handball-Bundesliga sind die Mädels um Trainer Heine Jensen das Maß aller Dinge.