HC Leipzig zieht ins Finale ein

Der deutsche Rekordmeister HC Leipzig gewann am Sonntag gegen den amtierenden Vize-Meister Buxtehude SV deutlich mit 28:20.+++

Die Leipziger Handballerinnen bauten schnell ein Torepolster auf, dass sie bis zum Schluss verteidigen konnten. Nach nur fünf Minuten lag der Gastgeber mit 4:1 vorn. Zwischenzeitlich kam Buxtehude bis auf zwei Tore heran, doch den Leipzigern gelang es, die Führung zu behaupten.

Auch im zweiten Abschnitt hielt der HC die Zügel fest in der Hand. Nach drei aufeinanderfolgenden Toren stand es in der 50. Minute 23:15. Das Rezept für den Erfolg lag für den HCL-Manager dabei im Mannschaftsspiel.

Fünf Minuten vor Abpfiff haben die Buxtehuder Frauen mit vier Toren nochmals Kampfgeist gezeigt. Zum Sieg reichte es gegen den starken HCL dennoch nicht. Die Leipzigerinnen machten damit den Finaleinzug klar.

Im Meisterschaftsfinale am 5. und 12. Mai steht der HC Leipzig nun gegen den amtierenden deutschen Meister vom Thüringer HC an.

Das Spiel in voller Länge sehen Sie am Mittwoch (1.Mai) um 20Uhr auf 8sport.