HCE-Kapitän verlässt den Club

Dresden- Abschiedsstimmung beim HC Elbflorenz Dresden. Der Bundesligaverein trennt sich von seinem langjährigen Mannschaftskapitän.

© SACHSEN FERNSEHEN

Der HC Elbflorenz Dresden und Mario Huhnstock werden den im Sommer auslaufenden Vertrag des 35-Jährigen nicht verlängern. Das gab die Pressestelle des Vereins bekannt. Damit wird der Spieler den Handballclub aus der Landeshauptstadt nach der Saison verlassen. Huhnstock führt die Dresdner Mannschaft seit der Saison 2018/2019 als Kapitän aufs Feld. Im Jahr 2017 wechselte der Torhüter aus Erlangen zum HCE.

Cheftrainer Rico Göde bezeichnet Mario Huhntock einen sehr wichtigen Bestandteil der Mannschaft in den letzten Jahren. Besonders dankbar sei er für all die Verantwortung, die er in

den letzten Jahren getragen hat. Laut dem Sportlichen Leiter Karsten Wöhler verlässt den Zweitligaclub ein guter Torhüter. Allerdings hätte man sich auf der Position für einen Generationswechsel im Sommer entschieden. Eine Entscheidung, die nicht leichtgefallen sei. Trotzdem sei sich Wöhler sicher, dass Huhnstock bis zum Ende der Saison alles geben werde, um die gemeinsamen Ziele der Mannschaft zu erreichen.

Der gesamte Verein verkündete seinen herzlichen Dank an Mario Huhnstock für seinen Einsatz in den letzten Jahren und wünschte ihm sowohl sportlich, als auch privat auf seinem weiteren Weg alles Gute für die Zukunft.