HCE spielt am Freitag gegen Berlin vor Publikum

Dresden - Der HC Elbflorenz trifft am Freitag in Dresden im Testspiel auf die Berliner Füchse. Das Gesundheitsamt hat dem Verein den Zutritt von Zuschauern genehmigt. 956 Handballfans dürfen nun am Freitag in der BallsportARENA mitfiebern.

Das am Freitag 04.09.2020 18 Uhr stattfindende Testspiel gegen den Erstligisten Füchse Berlin darf in der BallsportARENA Dresden vor maximal 956 Zuschauern stattfinden! Die Freigabe für die Durchführung der Veranstaltung erhielt der Club am Montagmorgen vom Gesundheitsamt Dresden, nachdem ein umfassendes Hygiene- und Gesundheitskonzept erarbeitet und eingereicht wurde. Geschäftsführer der BallsportARENA Dresden Frank Lösche: "Die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Dresden war sehr zielführend und zu jeder Zeit lösungsorientiert. Ich bin stolz darauf, dass wir als Veranstaltungsstätte unseren Teil 

© Dresden Fernsehen

beitragen können, um Livesport in der Halle wieder zu ermöglichen." Herzstück neben den allgemeinen Maßnahmen zu Abstand, Hygiene und gegenseitige Rücksichtnahme ist die moderne und intelligente Bauart der Spielstätte.
"Es ist durch die Architektur ohnehin schon immer möglich, einzelne Bereiche wie Kegeln, Squash oder die Sauna autark zu betreiben und Veranstaltungen wie die Heimspiele des HC Elbflorenz unabhängig vom Rest des Hauses zu betreiben. Dass uns diese Bauweise in der aktuellen Situation so zugute kommt, kommt auch allen anderen geplanten Veranstaltungen sehr entgegen.", so Lösche weiter. So können beispielsweise die Besucherströme der einzelnen Sitzplatzbereiche gezielt getrennt voneinander gelenkt und auch der von der Handball-Bundesliga geforderte Abstand zum Spielfeld bzw. den Mannschaften kann eingehalten werden.
Auch das für Indoor-Veranstaltungen so wichtige Thema Belüftung beantwortet die BallsportARENA Dresden mit Bravour. So ist auch die Belüftungsanlage nach modernsten Standards konzipiert und eingebaut worden.
Über 60.000 Kubikmeter Luft wird im Verlaufe einer Stunde komplett mit frischer Luft von außen ausgetauscht und würde damit sogar die Vorgaben für gut 3.000 Menschen in der Arena erfüllen. Vereinspräsident Uwe Saegeling: "Ein richtiger und wichtiger Schritt zu einer neuen Normalität. Wir müssen uns alle an neue Gegebenheiten gewöhnen, uns darauf einstellen und die besten Lösungen finden. Wir sind froh, genau diese Lösung entsprechend aller Vorschriften für unseren Spielbetrieb gefunden zu haben. Nun hoffen und freuen wir uns sehr auf unsere Zuschauer am kommenden Freitag gegen die Füchse Berlin." Vizekapitän Sebastian Greß: "Spiele ohne Zuschauer in der Halle sind grauenvoll für uns Spieler auf dem Feld. Klar guckt man sich manche Spiele auch hin und wieder gern im TV oder im Livestream an, aber es ist nicht das Gleiche. Wir freuen uns auf das Spiel am Freitag. Es wird das allererste Spiel für uns seit Ende Februar gegen DJK Rimpar Wölfe in der heimischen BallsportARENA Dresden und wir wollen unseren Zuschauern natürlich gern zeigen, dass wir gut trainiert haben." Die Tickets sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online über etix.de erhältlich.

Quelle: HC Elbflorenz