HCL-Bundesligateam zur Regeneration in neuer Höhenkammer der Medica

Die Mannschaft des Deutschen Meisters wird zukünftig zur Beschleunigung der Regeneration in hohen Belastungsphasen in der neuen Höhenkammer der Medica-Klinik trainieren.

Die erst kürzlich eingeweihte Hightech-Anlage im neuen Sport-Trainingszentrum der Medica
wurde heute durch die Spielerinnen um Kapitän Katja Schülke erstmalig genutzt. Trainer Heine Jensen erklärt: „Es ist sehr wichtig, dass wir diese Möglichkeit haben. Wir können damit besser mit den hohen Belastungen und den kurzen Pausen umgehen, die Spielerinnen können deutlich schneller regenerieren. Darüber sind wir sehr froh, denn das hilft uns ungemein.“

Nach dem Sonntagsspiel gegen Oldenburg im Supercup wurde auf 2000 Meter Höhe in der Anlage
trainiert.