Heidi wird zum Forschungsobjekt – Opossum wird ausgestopft!

Wie der Leipziger Zoo heute mitteilte, wird der ehemalige Star des Gondwanalandes, das schielende Opossum Heidi, zu medizinischen Zwecken ausgestopft und für die Forschung bereit gestellt. +++

Die dreieinhalb Jahre alte Beutelratte mit Silberblick musste am Morgen des 28. Septembers aufgrund akuter gesundheitlicher Beschwerden und im Sinne des Tierschutzes eingeschläfert.

Bereits in den letzten Wochen war Heidi sehr schwach, litt unter Athrosen. Trotz intensiver medizinischer Behandlung konnte man dem weltberühmten Opossum nicht mehr helfen und hat es von seinen Qualen erlöst.