Heimatforscher veröffentlicht Buch zum Flugplatz Kaditz

Der Dresdner Heimatautor Siegfried Reinhardt erinnert in einem Buch an Dresdens Luftfahrtpioniere. „Als Fliegen noch ein Wagnis war“ erzählt die Geschichte des ersten Dresdner Flugplatzes in Kaditz. +++

Genau in einem Jahr, am 26. Oktober, jährt sich seine Eröffnung zum 100. Mal. Der Flugplatz Kaditz wurde im Elbbogen in Übigau und Kaditz errichtet. Wer heute auf der Autobahn 4 die Elbe quert, fährt genau über das ehemalige Flugplatzgelände.

Interview im Video mit Siegfried Reinhardt, Autor „Als Fliegen noch ein Wagnis war“

Es war die Pionierzeit des Fliegens, die Akteure bezahlten ihren Ehrgeiz nicht selten mit dem Leben. Zu ihrer Zeit berühmte Dresdner, wie der Flugzeugbauer Hermann Reichelt und der Fallschirmspringer Theodor Thomik werden in dem Buch vorgestellt.

Die Geschichte des Flugplatzes Kaditz dauerte nur 14 Jahre. Nach dem 1. Weltkrieg war die Stadt durch den Friedensvertrag von Versaille verpflichtet, den Flugplatz zu demontieren. Ein Schild im Dresdner Verkehrsmuseum erinnert an die Sprengung der Fundamente. Der neue Dresdner Flugplatz wurde auf dem Heller errichtet.

Ein Exemplar des Buchs können Sie jetzt bei Dresden Fernsehen gewinnen. Schreiben Sie eine E-Mail an gewinnspiel@dresden-fernsehen.de mit dem Stichwort Flugplatz.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!