Heimsieg für CFC

Der Chemnitzer Fußballclub hat am Samstag in seinem ersten Heimspiel der Saison 2010/2011 seinenersten Heimsieg eingefahren.

Den Himmelblauen gelang im heimischen Stadion an der Gellertstraße am Samstagnachmittag ein verdienter 3:1-Erfolg gegen die zweite Mannschaft von Hertha BSC. Beide Teams lieferten sich in der ersten Halbzeit einen offen Schlagabtausch und den Zuschauern eine sehenswerte Partie. Zunächst gingen die Hauptstädter in der 15. Spielminute durch  Nonnenmann in Führung. Die Antwort der Chemnitzer ließ aber nicht lange auf sich warten. Eine Minute später besorgte Sträßer mit einem Schuss aus 20 Metern den Ausgleich zum 1:1. In der darauffolgenden Druckphase der  Himmelblauen gelang Förster mit einer Kopfballeinlage dann die 2:1- Führung. Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel ein wenig und der CFC versuchte die Führung über die Runden zu bringen. Doch in der erneuter Druckphase der Berliner markierte Hampf in der  83.Spielminute das umjubelte Siegtor zum 3:1-Endstand.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar