Heimsieg für Wölfe-Boxer

In der 3. Bundesliga gelang den Chemnitzer Wölfe-Boxern am Samstagabend ein knapper 12:11-Sieg gegen den BC Cottbus.

Vor über 400 Zuschauern im Sportcenter am Stadtpark war der Ausgang des Bundesliga-Duells allerdings bis zum Ende offen.

Vor dem letzten Kampf des Abends stand es zwischen beiden Boxstaffeln noch 10:10-Unentschieden. Der Chemnitzer Staffelkapitän Benjamin Börner brachte die Wölfe mit seinem Punktsieg gegen Janus Richter wieder zurück ins Rennen. So musste also im Schwergewicht die Entscheidung fallen. Erik Thalheim holte schließlich die nötigen Punkte für den verdienten Chemnitzer Sieg.

Interview: Olaf Leib – Landestrainer

Auch viele ehemalige Boxer verfolgten am Samstagabend den ersten Heimauftritt der Wölfe seit März 2010. Auch der dreifache Weltmeister im Supermittelgewicht Markus Beyer schaute im Sportcenter vorbei.

Interview: Markus Beyer – Ex-WBC-Weltmeister

Am 5. Februar erwarten die Wölfe dann die Boxstaffel aus Wismar zum nächsten Heimkampf.

Sie suchen eine bestimmte Nachricht? Schauen Sie in das SACHSEN FERNSEHEN Nachrichten-Archiv!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar