Heimspielkrimi für die Icefighters

Die Leipziger konnten das spannende Heimspiel am Freitag mit 6:4 für sich entscheiden. Eine Zusammenfassung sehen sie in der Drehscheibe, das komplette Spiel am Montag um 21:40 Uhr auf 8Sport. +++

Am Freitagabend trafen die Icefighters in der Fexcom Eisarena in Taucha auf die Moskitos Essen. Schon nach zwei Minuten brachte Fabian Hadamik die Gastgeber vor über 1600 Zuschauern in Führung. Die Leipziger fanden gut ins Spiel und belohnten sich mit dem 2:0 durch Thomas Vrba. Doch eine Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Im zweiten Drittel gelang den Moskitos der Anschlusstreffer, kurze Zeit später erzielten die Gäste dann auch den Ausgleich. Die beiden Mannschaften verlangten sich in einem umkämpften Spiel alles ab. Gleich am Anfang des letzten Drittels gelang Hadamik die Führung für Leipzig. Doch der Vorsprung hielt nicht lange, denn nur 4 Minuten später erzielten die Essener Gäste den erneuten Ausgleich. Jetzt ging es hin und her. Florian Eichelkraut sorgte in der 51. Minute wieder für den gewohnten Abstand bis Jan Barta einen erneuten Treffer zum Unentschieden erzielte. Die Fans erlebten einen Eishockey Krimi mit einem Leipziger Happy End. 3 Minuten vor Schluss gelang es Hadamik seinen dritten Treffer für die Leipziger zu erzielen und kurz vor Ende der Partie machte Lars Müller mit seinem Treffer zum 6:4 alles klar. Das letzte Spiel der Verzahnungsrunde am Sonntag in Herne ging leider mit 4:3 verloren, was den Einzug in das Viertelfinale der Play-offs aber nicht gefährdet. Das ganze Spiel gegen die Moskitos Essen sehen sie am Montag um 21.40 Uhr auf 8 Sport.