Heimvorteil soll Play-off-Chancen wahren

Am Samstagabend entscheidet sich im Fernduell zwischen den punktgleichen Oberligisten KG Halle/Merseburg und BC Chemnitz 94, wer aus der Staffel Südost in die Play-offs um den Bundesligaaufstieg einziehen wird.

Während die Hallenser 20.00 Uhr beim zu Hause noch unbesiegten BC Straubing antreten müssen, treffen die Chemnitzer Wölfe bereits ab 17.00 Uhr im „Sportcenter am Stadtpark“ auf den ungeschlagenen Spitzenreiter vom BC Cottbus.
Wölfe-Coach Olaf Leib hofft auf den Heimvorteil, wenngleich es schwer werden wird. „Wir brauchen am Ende einen Punkt mehr als die Hallenser“, meint er. Dabei muss er auf Staffelkapitän Ronny Beblik verzichten, der vom „Top Team“-Trainingslager auf Kuba aus nur die Daumen drücken wird.
 
Die Mannschaft hofft in diesem entscheidenden Fight auf große Fan-Unterstützung. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ist der Eintritt wie immer frei.

Lesen Sie mehr aus der Chemnitzer Welt des Sports!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar