Heiraten in historischer Straßenbahn

Die Chemnitzer können jetzt an einem ungewöhnlichen Ort den Bund fürs Leben schließen.

Ab diesem Jahr ist der Ringtausch auch in einem historischen Straßenbahnwagen möglich. Die Trauungszeremonie findet auf dem Gelände des Straßenbahndepots in der Zwickauer Straße statt. Im Anschluss ist für das Hochzeitspaar und seine Gäste noch eine Stadtrundfahrt mit der alten „Elektrischen“ möglich. Bislang kann man in Chemnitz im Alten Rathaus, im Wasserschloss Klaffenbach, der Villa Esche und den Felsendomen Rabenstein das Eheversprechen abgeben. Im vergangenen Jahr ist in der Stadt mit 889 Eheschließungen ein neuer Höchststand erreicht worden.