Heiraten, neue Ausstellungen und Innovationen im Schlösserland Sachsen

Als besondere Besuchermagneten erwiesen sich in Sachsen die Attraktionen der Landeshauptstadt. Pärchen können im barocken Palais im Großen Garten ab diesem Jahr auch heiraten. Mehr Informationen zur neuen Saison erhalten Sie bei DF-Online.+++

Neue Rekorde konnten die historischen Baudenkmale des Freistaats Sachsen im vergangenen Jahr verzeichnen.

Über zwei Millionen Menschen haben die Sächsischen Schlösser, Burgen, Parks und Klöster besucht. Als besondere Besuchermagneten erwiesen sich dabei die Attraktionen der Landeshauptstadt.

Nicht nur, wenn sich im Frühjahr die ersten Sonnenstrahlen zeigen, zieht der Große Garten in Dresden mitsamt seinem Palais Spaziergänger und Radfahrer magisch an. In dem barocken Bauwerk können Pärchen ab diesem Jahr auch heiraten.

Mehr als zufrieden blickt das Schlösserland Sachsen auf das vergangene Geschäftsjahr der sächsischen Schlösser, Burgen und Gärten.

Sonderausstellungen wie beispielsweise auf der Ritterburg Kriebstein haben sich als besondere Besucherhighlights bewährt.

Zur neuen Saison kann sich das Publikum auf einige neugestaltete Ausstellungen freuen. Wegen des großen Erfolges im vergangenen Jahr gibt es auf Schloss Rochlitz auch in diesem Jahr die Ausstellung „Fett, Einäugig, Revolutionär“.

Aschenbrödel-Fans aufgepasst: Auf Schloss Moritzburg können sich Fans des Kultfilms in der anstehenden Saison auf ein verkleinertes, laut Christian Striefler aber verfeinertes Comeback freuen.

Für Baumaßnahmen stehen den Schlössern, Burgen und Gärten in Sachsen, abhängig vom Doppelhaushaltsbeschluss, voraussichtlich 30 Millionen Euro in den kommenden zwei Jahren zur Verfügung.

Einen Veranstaltungsüberblick zur Saison 2015 gibt es in Broschüren sowie auf der Homepage schloesserland-sachsen.de

Spannende Zusatzinformationen und Audioguides zu Garten und Parkanlagen, wie beispielsweise dem Klosterpark Altzella erhalten Besucher ab sofort auch als „Schlösserland-Sachsen-App“ aufs Handy.

Sehen Sie auch im Video die Interviews mit Dr. Christian Striefler, Geschäftsführer Schlösserland Sachsen.