Heiße Phase für Weihnachtsgeschenke

Was man beim Umtausch ungeliebter Geschenke beachten muss, erfahren Sie in der Drehscheibe.

Auch in den Promenaden im Hauptbahnhof ist der Andrang auf Weihnachtsgeschenke noch groß. Das merken besonders die Mitarbeiter in dem extra für die Weihnachtszeit eingerichteten Einpackstand. Der kostenlose Service wird überwiegend von männlichen Kunden genutzt. Die Verpackerinnen haben – im wahrsten Sinne – alle Hände voll zu tun, gerade einen Tag vor Heiligabend.

Doch so schön die Verpackung auch sein mag: Nicht alle Geschenke kommen gut an. Natürlich kommt es vor, dass man ein Geschenk bereits besitzt, eines doppelt bekommt oder das Geschenkte nicht passt.

Für diesen Fall gibt es genau drei Möglichkeiten. Zum einen kann man das Geschenk einfach weiter verschenken, zum anderen kann man es natürlich auch online verkaufen. Oder natürlich – die dritte Möglichkeit – der Umtausch. Was Sie dabei beachten müssen, hat uns Anne-Katrin Wiesemann vom Verbraucherzentrale Sachsen verraten.

Der Verbraucherzentrale in der Katharinenstraße informiert Sie auch gerne noch einmal persönlich oder am Telefon über Ihre Rechte beim Umtausch.