Heizkosten in Sachsen stark gestiegen

Leipzig (dapd-lsc). Der kalte Winter und die hohen Energiepreise haben im vergangenen Jahr in Sachsen die Heizkosten in die Höhe getrieben.

Wie die Verbraucherzentrale Sachsen am Mittwoch in Leipzig mitteilte, muss bei der Abrechnung für 2010 mit Mehrkosten bis zu 32 Prozent gerechnet werden. Die Verbraucherschützer berufen sich dabei auf eine Erhebung für „Spiegel Online“ und Berechnungen der Energieagentur NRW.

Der Erhebung zufolge müssten beispielsweise Verbraucher im Raum Leipzig für 2010 mit Mehrkosten von 25 Prozent rechnen. Bei unsanierten Wohnungen und Häusern lägen sie noch höher.

In Gesprächen mit Energieberatern der Verbraucherzentrale in Sachsen können sich Verbraucher Tipps holen, wie sie Heizenergie effizient nutzen und so die Kosten senken können.

dapd