Heizungsausfall in Zwickau/Neuplanitz

Seit Samstagmorgen 4.00 Uhr waren 5.000 Haushalte in Zwickau/Neuplanitz ohne Heizung und Warmwasser.

Ein Kessel im Heizkraftwerk der Zwickauer Energieversorgung war ausgefallen und konnte erst am Vormittag wieder hochgefahren werden. Zur Ursache konnte der Geschäftsführer der ZEV, Volker Schneider, nur sagen, dass diese nicht wetterbedingt war.

Zu den Problemen in den Wohnungen der Planitzer kamen noch die winterlich bedingten Behinderunge auf den Straßen hinzu. So war zum Beispiel der Straßenbahnverkehr völlig zusammen gebrochen.

Quelle: Heiko Richter