Hellerau lädt zu Tanz, Theater, Musik und Performance

Dresden - Das Europäische Zentrum der Künste in Hellerau wartet auch im ersten Halbjahr 2019 mit einem großen Programm auf und setzt unter der Intendanz von Carena Schlewitt seine Arbeit als internationales und interdisziplinäres Haus der Live-Künste fort. Vielfältig sind die Genres mit Tanz, Theater, Musik und Performance.

Schwerpunkte in den kommenden sechs Monaten bilden die beiden Festivals „Tonlagen – Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik“ und „Erbstücke – Festival zu Erbe und Tradition in der zeitgenössischen Kunst“. Mit Meg Stuart, Anne Teresa De Keersmaeker und Sharon Eyal sind drei prägende Choreografinnen unserer Zeit in Hellerau zu erleben. Darüber hinaus ist Hellerau ein wichtiger Produktionsort für die regionale und nationale freie Szene. Auch der Bandstand, ein Festival bei dem an zwei Tagen viele Bands auftreten dürfte für Aufmerksamkeit sorgen. Wir haben mit André Schallenberg, Programmleiter Theater und Tanz, und Moritz Lobeck, Programmleiter Musik und Medien über die kommenden Highlights gesprochen.