Henker in Chemnitz

Seit dem 16. November beherbergt die Chemnitzer Galerie Grounded an der Limbacher Straße eine neue Ausstellung.

Zu sehen sind Werke des Künstlers Konrad Henker. Durchweg alpine Motive ziehen sich wie ein roter Faden durch die Ausstellung. Dabei bedient sich Henker der Technik der Kaltnadelradierung. Die Arbeiten entstehen auf seinen Streifzügen in die Berge, wo er die Platten direkt vor Ort bearbeitet und die Stimmungen einfängt. Es entstehen Radierungen, die laut dem Galeristen Uwe Kreissig, in der Kunstwelt sofort eingeschlagen haben. Eine Besonderheit dabei sind die Überformate der Bilder. Der in Weimar geborene Henker kann bereits auf eine große Anzahl von Ausstellungen in Thüringen und Sachsen zurückblicken. Derzeit lebt er in Dresden, wo er Meisterschüler bei Ralf Kerbach ist. Noch bis zum 27. Dezember sind die Bilder zu sehen.

Was sonst noch los ist in Chemnitz…? Hier erfahren Sie es!