Herber Rückschlag für ChemCats

Die ChemCats bleiben in der Rückrunde weiter sieglos.

Am Samstag mussten sich die Chemnitzer Basketballdamen im Sachsenderby den Eagles aus Leipzig mit 80 zu 100 Punkten geschlagen geben. Die Leipzigerinnen feierten damit ihren ersten Saisonsieg überhaupt.

Die ChemCats gingen erneut angeschlagen in die Partie, zudem fiel auch noch Centerin Holly Robertson mit einer Knieverletzung aus. Dennoch starteten die Gastgeberinnen stark und lagen bis zur Halbzeit vorn. Am Ende mussten die Cats jedoch den hohen körperlichen Belastungen Tribut zollen.

Aufgrund der anhaltenden Verletztenmisere musste Coach Raoul Scheidhauer verstärkt auf den Nachwuchs zurückgreifen. Vor allen Dingen die 17-jährige Jenny van Doorn zeigte eine respektable Leistung und versenkte den einzigen Chemnitzer Dreier der Partie. Verstärkung für die geschwächten Cats naht bereits heute in Form von zwei neuen Spielerinnen.

Das ist auch bitter nötig, denn am Samstag geht es zu den Lions nach Halle, mit denen die ChemCats noch eine Rechnung aus dem verlorenen Hinspiel offen haben.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!